Montag, 17. Februar 2020

Wölfe zuhause weiter tadellos

Die männliche A-Jugend des TV Bad Rappenau hat ihr zehntes Saisonspiel gegen den SV Heilbronn am Leinbach souverän mit 33:26 (18:11) für sich entschieden. Durch diesen Sieg festigen die Wölfe vorerst Rang drei. Nach vier Auswärtsspielen in Folge war die Mannschaft von Trainer Thomas Schwing endlich wieder in der eigenen Halle gefordert. Gegner war der SV aus Heilbronn, gegen den man vor einer Woche mit 32:28 den Kürzeren zog. Doch direkt nach Abpfiff war man sich sicher, man wolle die Punkte zuhause wieder zurückholen. Vor Spielbeginn bekam die Mannschaft die nächste Hiobsbotschaft. Neben den beiden Langzeitverletzten konnte auch Rückraumspieler Thivyan Jeyaseelan krankheitsbedingt nicht auflaufen. Doch die Wölfe wollten gewinnen und zeigten das auch von Anfang an. Mit neuformiertem Rückraum ging die Mannschaft ins Spiel und konnte im Angriff immer wieder Akzente setzen. Das einzige Manko in dieser Phase waren die einfachen Gegentore, welche durchaus vermeidbar waren. Nach gut zwölf Minuten stand es 7:7. Mit der Dauer des Spiels fand sich der neue Rückraum immer besser und die Wölfe konnten einen 5:1-Lauf hinlegen. Bis zur Pause zogen die Gastgeber gar auf 18:11 davon, spielten weitestgehend einen richtig guten Ball und in der Abwehr funktionierte das Zusammenspiel mit dem Torwart bis auf kleine Ausnahmen gut. Das Team spielte zwar eine klasse erste Hälfte, war aber gewarnt nicht nachzulassen nach dem Seitenwechsel. Doch genau das taten sie ein wenig. Im Angriff ging die Bewegung verloren und die Heilbronner wurden zu Kontern eingeladen. Beim 21:17 nach 40 Minuten waren die Gäste schon näher dran. Doch Lucas Müller im Tor der Wölfe, der einen Sahnetag erwischt hatte, verhinderte mit unzähligen, starken Paraden das weitere Zusammenschmelzen der Führung. In der Folgezeit räumten die Wölfe alle Zweifel aus dem Weg und zogen auf 28:17 davon. Bis zum Schluss kamen die Gäste ein wenig heran, am 33:26-Heimsieg änderte das aber nichts mehr. Abschließend kann man sagen, dass die Wölfe durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit und ihren Einsatz den Sieg mehr als verdient hatten. Der Sieg tut gut, da die Mannschaft es in dieser Saison aufgrund einiger Ausfälle in einigen Spielen oder gar der ganzen Saison nicht einfach hat. In der laufenden Runde konnte Wölfe-Trainer Thomas Schwing nicht einmal aus dem Vollen schöpfen. Den vierten Platz hat die Mannschaft jetzt bereits sicher. In den nächsten Spielen gilt es gegen die Favoriten alles zu geben. Vielleicht springt ja der ein oder andere Punkt dabei raus. Das nächste Spiel bestreitet die A-Jugend am Samstag, den 29. Februar 2020 um 15:30 Uhr auswärts bei der JSG Tauberfranken. Das Spiel findet in der Grünewaldhalle in Tauberbischofsheim statt. Das nächste Heimspiel und gleichzeitig letzte Saisonspiel findet am Sonntag, den 8. März um 15 Uhr zuhause gegen die JSG Neckar-Kocher statt. Anpfiff in der Kraichgauhalle ist um 15 Uhr.
  • Begegnung: TV Bad Rappenau - SV Heilbronn am Leinbach
  • Aufstellung: : Lucas Müller, Dennis Weber (beide Tor), Björn Staudt, Dennis Scheljakin 1, Erdi Özmen 1, Luis Pummer 1, Michael Oroszy 2/1, Yassime Boukiri 3, Cedrick Berger 7, Till Riexinger 8, Jonathan Buchenau 10/1

Hauptsponsoren

BraunBraun
VulpiusVulpius
KartbahnKartbahn
RathRath
SeizSeiz
FaulhammerFaulhammer
Heidt 1cHeidt 1c
Perfect Lack 1cPerfect Lack 1c

Premium Partner

Mocos
BraunBraun
KartbahnKartbahn
FaulhammerFaulhammer
FreppanFreppan
McDonaldsMcDonalds
RathRath
VulpiusVulpius

Team Partner

  • Linde
  • McDonalds
  • RST
  • Tonis
  • Sparkasse
  • AM Fahrzeugtechnik
  • Gailing
  • Kuenzel
  • Mediaprint
  • Rappenauer
  • Volksbank
  • Fentuer