Montag, 25. November 2019

Überzeugender Heimsieg zum Jahresabschluss

Die männliche A-Jugend der Rappenauer Wölfe hat ihr letztes Punktspiel in 2019 souverän und ungefährdet mit 39:25 gewonnen. Die Jungwölfe ließen dabei den Gästen von der SG Schozach-Bottwartal durch einen couragierten Auftritt keine Chance. Die Wölfe empfingen die SG Schozach-Bottwartal und waren aufgrund der guten Resultate der Gäste gewarnt. Trotzdem ging man als Favorit in die Partie und wollte ohnehin zuhause ungeschlagen bleiben. Genau sechs Wochen nach dem Heimsieg gegen die SG Heuchelberg, bei der die Jungs keine gute Leistung zeigten, wollten sie heute auch wieder spielerisch zurück in die Spur finden. Zu Beginn gelang dies aber nicht. Wie eigentlich immer verschliefen die Gastgeber die ersten zehn Minuten und gerieten so mit 4:6 in Rückstand. Zwar konnte man nach 15 gespielten Minuten zum 7:7 ausgleichen, doch war das Spiel zu fehlerhaft und keinesfalls flüssig. In den nächsten Minuten spielte der TV dann endlich einen schnellen Handball und fand in der Defensive den nötigen Zugriff. Mit einem 4:0-Lauf war der Gäste-Coach beim Stand von 11:7 gezwungen, die grüne Karte zu legen. Doch auch das hielt die Wölfe nicht auf. Es schlichen sich zwar einige kleine Fehler ein, aber insgesamt war es trotzdem eine starke Phase der Wölfe. Bis zur Halbzeit war man auf 19:11 davongezogen. Nach zwei durchwachsenen Spielen zeigte die Mannschaft endlich wieder, was sie eigentlich drauf hat. Wichtig war jetzt, nichts mehr anbrennen zu lassen und frühzeitig den Deckel auf die Partie zu machen. Und genau das taten sie. Die Abwehr stand größtenteils kompakt und der Keeper des TV trug seinen Teil dazu bei. Aus dem Positionsspiel heraus bekamen die Wölfe immer wieder Räume, wenn sie nicht vorher schon durch die erste und zweite Welle erfolgreich waren. Nach 43 Spielminuten war beim 30:17 die Messe gelesen. Jetzt schalteten die Kurstädter einen Gang runter, ließen die SG aber keinesfalls herankommen und jeder im Team bekam die Chance sich zu beweisen. Endstand der Partie lautete 39:25 für die Wölfe. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewinnen die Wölfe also auch das vierte Heimspiel und überwintern mit 8:2 Punkten. Lediglich die Niederlage bei der SG Heuchelberg schmerzt, da in diesem Spiel verletzungsbedingt einige Spieler ausfielen oder eingeschränkt agierten. Vor allem weil man in voller Besetzung sicher die bessere Mannschaft ist. Aber das können die Jungs nicht mehr ändern und sollten sich jetzt intensiv auf die schweren Partien in 2020 vorbereiten. Weiter ausfallen wird Spielmacher Justin Auer, der zu Anfang der Saison eine schwere Knieverletzung erlitten hatte. Dennoch gibt die Mannschaft alles um seinen Ausfall so gut es geht kompensieren zu können. Im neuen Jahr wird sich zeigen, wo die Reise für die Jungwölfe hingehen wird. Man darf gespannt sein. Das nächste Spiel bestreitet das Team am Samstag, den 18. Januar 2020 um 15:30 Uhr auswärts gegen die SG Schozach-Bottwartal. Das nächste Heimspiel findet dann erst am Sonntag, den 16. Februar um 17 Uhr gegen den SV Heilbronn am Leinbach statt. Über lautstarke Unterstützung freuen sich die Jungs natürlich.
  • Begegnung: TV Bad Rappenau - SG Schozach-Bottwartal
  • Aufstellung: Lucas Müller, Dennis Weber (beide Tor), Björn Staudt, Erdi Özmen, Dennis Scheljakin, Luis Pummer 1, Cedrick Berger 1, Michael Oroszy 2, Yassime Boukiri 3, Till Riexinger 3, Thivyan Jeyaseelan 4, Jonathan Buchenau 7, Paul Zimmermann 18/5

Hauptsponsoren

BraunBraun
VulpiusVulpius
KartbahnKartbahn
RathRath
SeizSeiz
FaulhammerFaulhammer
Heidt 1cHeidt 1c
Perfect Lack 1cPerfect Lack 1c

Premium Partner

Mocos
BraunBraun
KartbahnKartbahn
FaulhammerFaulhammer
FreppanFreppan
McDonaldsMcDonalds
RathRath
VulpiusVulpius

Team Partner

  • Linde
  • McDonalds
  • RST
  • Tonis
  • Sparkasse
  • AM Fahrzeugtechnik
  • Gailing
  • Kuenzel
  • Mediaprint
  • Rappenauer
  • Volksbank
  • Fentuer