Sonntag, 10. Februar 2019

Blasse Wölfe lassen erstmals Federn

Dieses Mal hat es nicht gereicht. Zum ersten Mal in dieser Saison verlassen die Jungwölfe der A-Jugend das Feld als Verlierer. Durch die 22:29-Heimpleite am Samstagabend gegen den TSV Buchen gehen die Jungs nun als Zweitplatzierte ins Final Four.

Nachdem die A-Jugend vor 14 Tagen nach einem furiosen Spiel gegen den TSV Willsbach die Teilnahme am Final Four bereits klar machte, stand diese Woche der nächste Kracher an. Hier ging es nur noch darum, wer als Tabellenerster das vermeintlich leichtere Halbfinalspiel gegen den Vierten haben würde.

Dass es nicht der große Tag der Wölfe sein würde, war nach zehn Minuten schon klar. Vorne häuften sich die technischen Fehler und in der Abwehr bekam man keinen Zugriff. Das Resultat; 1:8-Rückstand. In der Folgezeit kämpften sich die Wölfe zurück, keineswegs durch gutes Spiel, jedoch durch Kampf und Wille. Nach 23 Minuten war der Gastgeber bis auf 8:10 dran. Bis zum 11:13 blieben die Wölfe auch in Schlagdistanz, doch dann versäumten sie es auszugleichen und ließen sich durch einfache Fehler wieder abschütteln. Hinzu kam vielleicht noch die ein oder andere knifflige Schiedsrichtersituation, die oftmals gegen die Gastgeber ausgelegt wurde. Zur Halbzeit waren die Wölfe mit 11:15 in Rückstand.

Nach der Halbzeit hatte man immer wieder das Gefühl als ob an diesem Tag irgendetwas fehlen würde um zu gewinnen. Nach 45 Minuten waren die Gäste mit 16:24 in Front und das Spiel entschieden. Besonders spektakulär war die Partie sowieso nicht, das Niveau für ein Topspiel vergleichsweise niedrig. Das Spiel plätscherte jetzt vor sich hin und am Ende stand ein 22:29-Endergebnis zu Buche.

Jede Mannschaft hat mal einen schwarzen Tag, und genau diesen hatte die A-Jugend am vergangenen Samstag. Dass es genau gegen den schwersten Gegner passieren musste, ist unglücklich. Trotz alledem gibt es für die Jungs keinen Grund den Kopf hängen zu lassen. Mit 16:2 Punkten hat die Mannschaft den zweiten Tabellenplatz bereits sicher. Jetzt gilt es weiter hart zu arbeiten, um sich am Ende ja vielleicht zu belohnen. Stolz können die Jungs jetzt schon auf sich sein. Mit so einer starken Saison hatte wohl vorher niemand gerechnet.

Das nächste Spiel bestreitet die A-Jugend am Samstag, den 23. Februar 2019 um 17:30 Uhr zuhause gegen die SG Heuchelberg. Die SG kämpft im Gegensatz zu den Wölfen noch um den Einzug ins Final Four und wird in der Mühltalhalle voraussichtlich alles reinwerfen. Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Jungs bei ihrem letzten Punkspiel sicher freuen.

Am 17. März steigt dann der große Saisonhöhepunkt, das Final Four-Turnier. Wo das ganze stattfindet ist noch nicht bekannt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit treffen die Wölfe im Halbfinale auf den TSV Willsbach, gegen den man vor 2 Wochen mit 31:25 gewann. Als Favorit gehen die Wölfe vielleicht nicht in diese Endrunde, doch in K.O.-Spielen ist sowieso alles möglich.

  • Begegnung: TV Bad Rappenau - TSV Buchen
  • Aufstellung: Alexander Melnikov, Lucas Müller (Tor), Cedrick Berger, Michael Oroszy, Dennis Scheljakin, Rasmus Buchenau 1, Jonathan Buchenau 1, Luca Fackler 2, Justin Auer 3, Thivyan Jeyaseelan 3, Paul Zimmermann 4/1, Johannes Becker 8/5

Hauptsponsoren

BraunBraun
VulpiusVulpius
KartbahnKartbahn
RathRath
SeizSeiz
FaulhammerFaulhammer
Heidt 1cHeidt 1c
Perfect Lack 1cPerfect Lack 1c

Premium Partner

MocosMocos
BraunBraun
KartbahnKartbahn
FaulhammerFaulhammer
FreppanFreppan
McDonaldsMcDonalds
RathRath
VulpiusVulpius

Team Partner

  • Linde
  • McDonalds
  • RST
  • Tonis
  • Sparkasse
  • AM Fahrzeugtechnik
  • Gailing
  • Kuenzel
  • Mediaprint
  • Rappenauer
  • Volksbank
  • Fentuer